Our Terms of Use and Privacy Policy have changed. We think you'll like them better this way.

Ab auf die Buehne: Wie Sie bei Ihren Kunden die 1. Geige spielen.

  • Broadcast in Management
  • 0 comments
Performance Mastery Radio

Performance Mastery Radio

×  

Follow This Show

If you liked this show, you should follow Performance Mastery Radio.

Call in to speak with the host

h:60047
s:1306003
archived
Haben Sie als Unternehmer oder Freiberufler den Erfolg am Markt, den Sie benötigen? Selbst wenn Sie zufrieden sind, müssen Sie sich ständig überprüfen: Wie präsentiert sich mein Unternehmen auf der Bühne des Marktes? Wie präsentieren Sie sich Ihrem Publikum? Wie gewinnen Sie das Publikum für sich? Wie machen Sie Ihr Publikum zum Fan? Wie spielen Sie bei Ihrem Kunden die 1. Geige? Eins ist klar: Auf dem Markt spielt die Musik. Und wie wichtig ist es da, nicht nur dabei zu sein sondern auch in vorderster Front auf der Bühne zu stehen. Denn nur wer vorne steht wird auch wahrgenommen. Deswegen geht es heute in meiner Sendung, um Neukundengewinnung, um Leidenschaft und um Kundenorientierung. Dieter W. Wagner verrät uns, was ein Unternehmen von der Musik lernen kann. Was auf den ersten Blick Erstaunen hervorruft, offenbart sehr schnell erstaunliche Parallelen zu Ihrem persönlichen Dialog mit dem Kunden: Marketing und Musik! Welche Parallelen? Lassen Sie sich heute ein wenig beflügeln, welche Erfolgsfaktoren Sie für Ihre Kundenansprache und Ihr Marketing von der Musik, vom Dirigent und von einem Orchester übernehmen können. Erfahren Sie zum Beispiel, ... ... was ein Orchester mit einer professionellen Kundenansprache zu tun hat. ... welche Bedeutung Emotionen im Kundendialog haben. ... wie wichtig Ihre Rolle als Dirigent für den Kunden ist! Mit seinem Orchester-Prinzip wird Dieter W. Wagner jeden in Marketing und Vertrieb für die Alltags-Arbeit inspirieren – und damit jeden, der für den Dialog mit dem Kunden verantwortlich ist. Nach dieser Sendung werden Sie Ihre Kunden mit ganz anderen Augen betrachten.

Comments

 comments